of wastelands — Thibault Schiemann

Trade Sachs

Trade Sachs ist eine Antibank: Geld und das um es herum entstandene Banken- und Finanzsystem halten wir für die Kernursache, dass globale Probleme wie Hunger, soziale Ungleichheit, Klimawandel und Kriege nicht behoben werden. Im Gegenteil braucht dieses System die Probleme, um überhaupt zu funktionieren;  denn in der Rechnung des Wettkampfs kann es nur Gewinner_innen geben, wenn andere verlieren.

Trade Sachs ist eine Bank des Vertrauens: Darum will Trade Sachs dieses System überwinden, es mit einem neuen ersetzen. Nicht dass Trade Sachs genau wüsste, wie dieses neue System auszusehen habe. Vielmehr will die Bank Raum dafür schaffen, diese Fragen zu stellen und konkrete Handlungen aus den möglichen Antworten zu entwickeln. Außerdem will sie ein Netzwerk stricken aus Personen und Organisationen, die ähnliche Fragen und Ziele wie Trade Sachs haben, ein Netzwerk, das mit der Zeit so anwachsen kann, dass es eines Tages das derzeitige System ablösen kann. Trade Sachs will Utopie von unten her bauen, aus den zwischenmenschlichen Handlungen heraus, und setzt deshalb dort an, wo das Geld am meisten nagt: dem Vertrauen.

Back then, in 2014, Trade Sachs was established as a long-term project of my previous group Tobak Lithium. Over the years, however, we realized that we were not working on any other project anymore except for this one. That’s why in 2018 we decided that the bank would eat the performance-collective.

Currently, Trade Sachs consists of the following members: Mirjam Berger, Silja Gruner, Miko Hucko, Thibault Schiemann.

//tradesachs.org